Frau mach Fußgymnastik in der Wiese
Das geht an die Nerven

(djd) Unser Körper wird von Nervenfasern durchzogen – die Nervenzellen leiten Empfindungen wie Schmerz, Berührungen, Hitze oder Kälte an das Gehirn weiter. Sind sie geschädigt, dann senden sie Fehlsignale an das Gehirn. Da die längsten Nervenfasern, die bis in die Füße reichen, am empfindlichsten sind, zeigen sich dort meist die ersten Anzeichen: Diese sind häufig Schmerzen oder Empfindungsstörungen wie Taubheit oder Kribbeln in den Füßen.

Mann zieht sich bei Regen die Kapuze über den Kopf
Im Winter immunstark bleiben

(djd) Dieser Winter fühlt sich besonders kalt an, was wohl vor allem der Energiekrise zuzuschreiben ist. Und nach zwei Corona-Jahren sind nun auch die üblichen Erkältungs- und Grippewellen wieder auf dem Vormarsch. Umso wichtiger ist ein funktionierendes Abwehrsystem. 

Älteres Paar mit dickem Pulli zuhause, sie umarmt ihn, küsst ihn auf die Stirn
Bluthochdruck im Winter öfter kontrollieren

(djd) Der kommende Winter könnte kälter werden als gewohnt. Nicht unbedingt wegen besonders frostiger Außentemperaturen, sondern durch die Notwendigkeit, wegen der Energiekrise beim Heizen zu sparen. Das kann die negativen Auswirkungen, die der Winter auf die Gesundheit ohnehin schon hat, noch einmal verstärken. 

Füße schauen unter der Bettdecke hervor
Taube Füße: Was tun, wenn die Bodenhaftung fehlt?

(djd) Wenn sich die Füße wie taub anfühlen und man den Eindruck hat, auf Watte zu laufen, dann ist das oft ein Warnzeichen: So kündigen sich in vielen Fällen Nervenschäden an, sogenannte Neuropathien. Aufmerksam werden sollte man auch deshalb: Betroffene stehen in der Regel nicht mehr sicher auf den Beinen, und ihr Sturzrisiko steigt.

Älteres Paar geht im Frühling Arm in Arm über eine Wiese mit Bäumen
So werden Sie frühlingsfit

(akz-o) Die ersten milden Tage kündigen bereits den Frühling an. Doch gerade jetzt fühlen sich viele Menschen schlapp: die berüchtigte Frühjahrsmüdigkeit schlägt zu. Mit ein paar Tipps kommen Sie schnell wieder aus dem Tief heraus.

Vollkornbutterbrot mit Kressesprossen, im Hintergrund Brot und Anzuchtbox mit Kressesprossen
Kresse – vielseitig und groß im Geschmack

(akz-o) Frisches Grün von aromatischen Kräutern und deren unverwechselbarer Geschmack begleiten uns durch die warme Jahreszeit. Wenn der Kräutergarten im Freien in die Winterpause geht, dann hat der Küchengarten mit herrlich frischer Kresse auf der Fensterbank Saison.